Chapeau!: NABA Feinkost aus Gierstädt ist EMAS registriert

©NABA Feinkost/Die Eigentümerfamilie der NABA Feinkost GmbH, von Reiche, auf dem eigenen Feld, auf dem seit 2021 ein Teil der Rohstoffe für die NABA Feinkost angebaut werden. v.l.n.r.: Felicitas von Heinz, Bernhard von Reiche, Donata von Reiche sowie Victoria von Reiche.
Die Eigentümerfamilie der NABA Feinkost GmbH, von Reiche, auf dem eigenen Feld, auf dem seit 2021 ein Teil der Rohstoffe für die NABA Feinkost angebaut werden. v.l.n.r.: Felicitas von Heinz, Bernhard von Reiche, Donata von Reiche sowie Victoria von Reiche.
Warum sollte ich diesen Artikel lesen?
  • Der NABA Feinkost GmbH liegt die Natur sehr am Herzen.
  • Als führender Hersteller von verarbeiteten Bio-Lebensmitteln war es den Inhabern wichtig, diesen Bio-Gedanken mit der Auditierung nach dem Premium-Umweltmanagementsystem EMAS auch nach Außen sichtbar zu machen.
  • Lesen Sie im WiMa, was genau unter EMAS zu verstehen ist und wie die NABA Feinkost GmbH den EMAS-Standard erreicht hat.

Die NABA Feinkost GmbH ist ein inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Gierstädt, dass sich als führender Hersteller von verarbeiteten Bio-Lebensmitteln im Bereich Convenience und Feinkost etabliert hat.

Bereits seit Beginn des Jahres ist das Familienunternehmen EMAS registriert. „Mit diesem Schritt wird unser Engagement in Hinblick auf Umwelt und Nachhaltigkeit nochmals deutlich“, betont Victoria von Reiche, Head of Business Development & Sustainability und gleichzeitig Umweltmanagementbeauftragte der NABA Feinkost GmbH Gierstädt.

Als Familienunternehmen mit Wurzeln in der Landwirtschaft sei es der NABA Feinkost GmbH ein wichtiges Anliegen, Produkte zu produzieren, die das Wohl von Mensch und Natur in den Mittelpunkt stellen, um so jeden Tag einen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Bio zu produzieren heißt anzuerkennen, dass die Natur Lieferantin all unserer Lebensmittel ist. Deshalb helfen wir, die Natur zu schützen und zu erhalten.

– Eigentümerfamilie der NABA Feikost GmbH Gierstädt

EMAS-Registrierung der NABA Feinkost GmbH

EMAS – die Abkürzung für Eco-Management and Audit-Scheme – ist die anspruchsvollste europäische Auszeichnung für systematisches Umweltmanagement in Unternehmen. Mithilfe des EU-Instruments zeigen Unternehmen und Organisationen, dass sie Verantwortung für ihr Handeln in Bezug auf die Umwelt übernehmen.

„Unser Umweltteam, bestehend aus Victoria von Reiche, Umweltmanagementbeauftragte und Teilinhaberin; Philipp Theden, Geschäftsführer und Pascal Henne, Assistenz der Geschäftsführung, hat das Projekt mit Überzeugung umgesetzt und sorgfältig in das Unternehmen integriert“, erzählt Victoria von Reiche und ergänzt: „Als Eigentümer der NABA möchten wir auf jedes Produkt, das unser Haus verlässt, stolz sein. Wir produzieren Bio aus Überzeugung und finden, dass Bio mehr ist als ein Siegel. Ein ganzheitlicher Nachhaltigkeits-Gedanke, hohe Qualitätsansprüche und ein achtsamer Umgang mit der Umwelt sind uns besonders wichtig.“

EMAS: mehr als der gesetzliche Standard

Mithilfe von EMAS wird die Umweltleistung der NABA Feinkost über die gesetzlichen Anforderungen hinaus verbessert. Für die konkrete Umsetzung hat das Umweltteam der NABA Feinkost im Rahmen eines Umweltprogrammes Ein- bis Dreijahresziele festgesetzt, in verschiedensten Bereichen wie: Ressourcen, Energie, Abfall oder weitere externe Umwelteinflüsse.

In einem dreitägigen EMAS-Audit, wurden die Umweltziele der NABA Feinkost GmbH geprüft, besprochen und mit Maßnahmen versehen. So fand zum Beispiel für die Verbesserung der Energieeffizienz des Unternehmens eine prozessbezogene Erfassung mithilfe der Installation mehrerer intelligenter Stromzähler statt.

Integration aller Mitarbeiter hat oberste Priorität

Eine besondere Bedeutung bei der Verifizierung des EMAS-Systems hat für die NABA Feinkost dabei die Integration aller Mitarbeiter. Von der Managementebene bis zu jedem einzelnen Mitarbeitenden werden alle in die Verantwortung genommen, geschult und informiert.

Die Umweltpolitik der NABA Feinkost dient dabei als Maßstab für die Ziele und als Leitlinie für die tägliche Arbeit aller Beschäftigten. „Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital“, erklärt Victoria von Reiche, Teilinhaberin und zugleich Umweltmanagementbeauftragte der NABA Feinkost GmbH.

„Nur zusammen können wir die gesetzten EMAS-Ziele erreichen. Deswegen ist es uns besonders wichtig, das Thema transparent und so einladend wie möglich zu gestalten. Diesen Sommer fand zum Beispiel zusammen mit unserem Sommerfest auch unser Umwelttag auf dem Gelände statt, bei dem die Mitarbeiter über die Nachhaltigkeitsziele der NABA informiert wurden, mit mehreren Mitmachaktionen ihr Wissen im Punkt Nachhaltigkeit unter Beweis stellen und so zum Beispiel einen Eintritt für den Umweltpark ‚Egapark‘ in Thüringen gewinnen konnten.“

Das Umweltteam der NABA Feinkost GmbH.
©NABA Feinkost/Das Umweltteam der NABA Feinkost GmbH.

Hintergrund:
Die NABA Feinkost beschäftigt heute 125 Mitarbeiter und produziert auf modernsten Produktionsanlagen auf über 5000 m2 Aufstriche, Suppen, Eintöpfe, Saucen und weitere Feinkostprodukte sowohl für die beiden eigenen Marken Nabio und Reichenhof als auch für Bio Handels-Marken für den Biofachhandel und den Lebensmitteleinzelhandel. Darüber hinaus arbeitet die NABA Feinkost mit kleinen Manufakturmarken und Food-Startups zusammen, um Unternehmertum zu unterstützen und um Innovationen zu antizipieren. Dabei gibt jeder Mitarbeiter stets ihr Bestes. Für ein gemeinsames Ziel: Bio in Bestform an alle Kunden zu liefern.

Kontakt:
NABA Feinkost GmbH
Apfelring 1
99100 Gierstädt

Tel.: 036206 2530
Online: http://www.naba.de
E-Mail: info@naba.de

Was ist EMAS?

EMAS ist das von der Europäischen Kommission entwickelte Premium-Umweltmanagementsystem. EMAS-geprüfte Unternehmen setzen sich für den Umweltschutz ein, in dem sie Ressourcen einsparen und Verantwortung übernehmen. EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) unterstützt Unternehmen und Organisationen bei der Bewertung, Berichterstattung und Verbesserung ihrer Umweltleistung. Die Teilnahme ist freiwillig und eigenverantwortlich.

EMAS bietet Unternehmen viele Vorteile: Die betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen sparen intelligent Ressourcen und Kosten, schaffen ein Bewusstsein für nachhaltiges Arbeiten und verbessern die Innovationsfähigkeit. Der EMAS-Prozess ist langfristig angelegt: Nach der Neueintragung ins EMAS-Register weisen die Unternehmen einmal pro Jahr der zuständigen Registerstelle ihre umweltrelevanten Tätigkeiten sowie Umweltdaten nach. Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistungen.

IHK-Service

Zum Thema Umwelt und speziell auch Umweltmanagement hält die IHK vielfältige Informationen und Beratungsangebote bereit.

Beratung und Service zum Umweltmanagement

Kontaktieren
Sie Ihren
IHK-Experten:
Antje Welz

Antje Welz

Tel: 0361-3484218

E-Mail: welz@erfurt.ihk.de

Wir freuen uns auf Ihr Feedback zum WiMa

Klicken Sie hier für Lob & Kritik.

So kommen Sie ins WiMa.

Sagen Sie uns, was bei Ihnen los ist!

Jetzt unseren monatlichen
WiMa-Newsletter abonnieren und informiert bleiben.