Thüringer Teambuilding-Netzwerk wächst

©Philipp Westermeyer/v.l.n.r. Philipp Jahn (Betreiber Freizeit- und Erholungspark Possen), Philipp Westermeyer (Verantwortlicher für Teambuilding/Coaching) und Ulrich Klüßendorf (Leiter Thüringen Forst)
Warum sollte ich diesen Artikel lesen?
  • In Zeiten des Fachkräftemangels ist es für Arbeitgeber wichtig, auch neue Wege auszuprobieren.
  • Teambuildings fördern das Wohlbefinden und die allgemeine Zufriedenheit im Arbeitsalltag und weisen daher einen großen Mehrwert für Arbeitgeber auf.
  • Ein Netzwerk, das sich dem individuellen Teambuilding und -coaching verschrieben hat, wächst im Norden Thüringens immer weiter.

Seit Anfang 2023 wächst im Norden Thüringens ein Netzwerk, das sich dem individuellen Teambuilding und -coaching verschrieben hat. Drei Unternehmer verbinden ihre Dienstleistungen und schaffen somit einmalige Möglichkeiten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sich außerhalb des Unternehmens besser kennen und verstehen zu lernen.

Ein innovatives Teambuilding- und Coaching-Konzept

In Zeiten agiler Arbeitswelten, des Fach- und Führungskräftemangel und der anspruchsvollen Akquise von Auszubildenden sind Arbeitgeber aufgefordert, neue Wege zu gehen. Finanzielle Anreize zeigen jedoch oft nur eine kurze Wirkung auf der Zufriedenheitsskala. Vielmehr ist es die gute „Atmosphäre und Werteorientierung“ im Team, die überzeugt. Leistungsstarke Mitarbeiter übernehmen Verantwortung, gestalten proaktiv, teilen die gemeinsame Vision von Erfolg, wertschätzen jedes Teammitglied als wichtigen Bestandteil des Ganzen und beherrschen ihren Arbeitsbereich besser als der Chef. Der damit verbundene Anspruch des Mitarbeiters an das Umfeld ist das tragende Fundament jedes Unternehmens. Und eine stetige Herausforderung an eine gelebte Unternehmenskultur. Das Ergebnis sind resiliente Teams mit einer starken und von Leidenschaft getriebenen Identifikation mit dem Arbeitgeber.

Das Konzept der maßgeschneiderten Teambuildings in Sondershausen hat Initiator und Veranstalter Philipp Westermeyer gemeinsam mit dem Betreiber des Freizeit- und Erholungspark Possen, Philipp Jahn, und dem Leiter des Thüringen Forst (Forstamt Sondershausen), Ulrich Klüßendorf, ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt des ein- bis zweitägigen Teambuildingprozesses steht der Spaß aller Teilnehmer am Event, welches für Gruppengrößen zwischen fünf bis 80 Personen ausgelegt ist. Je nach Teamgröße und Umfang des Events werden von Philipp Westermeyer weitere Coaches als Überraschungsgäste hinzugezogen. Der Gastronomiebetrieb auf dem Possen sorgt für das leibliche Wohl und bietet mit seinen 2022 neu errichteten Bungalows sogar eine Unterbringungsmöglichkeit für die Teilnehmer.

Die Teambuildings haben bereits in vielfältigen Branchen ihre Wirkung gezeigt, von der Industrie, dem Handel- und Gesundheitswesen über Schulen bis hin zum Handwerk. Die Events richten sich an alle: von Mitarbeitern eines kleinen Handwerksbetriebes bis hin zu den Führungsteams großer Firmen.

Regionale Netzwerke schaffen Zukunft

Regionale Netzwerke fördern die Entwicklung von Unternehmen durch Synergien. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Zukunft und Stärkung der Wirtschaft.
Das Ziel, Internationalisierung, Innovation und Vernetzung voranzutreiben, spiegelt sich unter anderem in der Strategie der IHK Erfurt. Lesen sie hier, welche Forderungen damit einhergehen und welche Rolle Vernetzung und Netzwerke in der Thüringer Wirtschaft spielen.

Teambuilding mit großem Mehrwert

Das Teambuilding sei auf den ersten Blick kaum als Coaching erkennbar, erklärt Coach Philipp Westermeyer. „Es wirkt auf die Teilnehmer eher wie ein aufregendes Teamevent.“ Um seine Methoden zu wahren, bleibt das genaue „Wie“ jedes Teambuildings allerdings ein wohlgehütetes Geheimnis und wird im Vorhinein nur in den entscheidenden Ansätzen mit den Klienten besprochen.

Die Teams wissen wirklich gar nicht, was sie erwartet, wenn sie hier ankommen. Und das ist auch gut so, denn jeder Teilnehmer soll authentisch sein und sich nicht mit dem Gefühl einer besonderen Erwartungshaltung anders verhalten als im Alltäglichen.

Philipp Westermeyer, Initiator des Teambuilding-Netzwerks

Optional kann das Event in einem individuellen Videoclip festgehalten werden – als Erinnerung an die besonderen Momente der Teams und Teilnehmer oder für die Außendarstellung des Unternehmens in der digitalen Welt. Nicht selten knüpfen Einzel- oder Teamcoachings außerdem an die Veranstaltung an, um die Erfahrungen zu vertiefen und methodisch an der persönlichen Entwicklung zu arbeiten.

Das Nordthüringer Netzwerk wächst weiter

Philipp Westermeyer, der als Coach und Trainer mit Fach- und Führungskräften aus Industrie- und Handel in der Region D-A-CH arbeitet, hat seine Idee vom regionalen Ansatz des Teamcoachings in Thüringen über die Coronaphase entwickelt. Er sagt: „Wir sind begeistert vom Mitarbeiterpotential der Unternehmen in Thüringen – das Beste liegt vor der eigenen Haustür, man muss es nur erkennen, fördern und pflegen.“

Durch die Zusammenarbeit beim Veranstalten der Teambuildings können die Unternehmen ihr eigenes Angebotsportfolio erweitern und ihre Reichweite erhöhen. Das Teamcoaching-Netzwerk rund um Philipp Westermeyer wünscht sich auch in Zukunft weiter zu wachsen und über Nordthüringen hinaus an Schaffensspielraum zu gewinnen. Immerhin stehen Mitte 2024 schon die ersten Coaching-Termine für das Folgejahr fest.

Kontakt:

Philipp Westermeyer
Website: www.westcap.de
E-Mail: info@westcap.de

Kontaktieren
Sie Ihren
IHK-Experten:
Christian Böduel

Christian Böduel

Tel: 03631-90820

E-Mail: boeduel@erfurt.ihk.de

Sie wollen ins WiMa?

So geht's

Wir freuen uns auf Ihr Feedback zum WiMa

Klicken Sie hier für Lob & Kritik.

So kommen Sie ins WiMa.

Sagen Sie uns, was bei Ihnen los ist!

Jetzt unseren monatlichen
WiMa-Newsletter abonnieren und informiert bleiben.
Rechtsform Gründung
Praxis & RatgeberIn welcher Rechtsform gründe ich?
| Lesezeit: ca. 4 Minuten

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit und der Gründung eines Unternehmens stellen sich viele Fragen. Die Wahl der richtigen Rechtsform fällt vielen schwer. Wir haben die wichtigsten Kriterien zur Entscheidungsfindung zusammengefasst.

Weiterlesen
WiMa Newsletter So kommen Sie ins WiMa