Im Fokus

Von Werkzeugbau bis Weltpolitik: Wie die EU den Mittelstand stärkt und Europa zusammenhält

| Lesezeit: ca. 6 Minuten

Die Werkzeugbau Ruhla GmbH gehört zu Thüringens Hidden Champions in Sachen Werkzeugbau für Medizinproduktehersteller und sie ist weltweit im Geschäft. Geschäftsführerin Lena Lüneburger ordnet die Bedeutung der EU ein, Politikprofessor Achim Kemmerling erklärt, wie viele versteckte Vorteile der Staatenbund für seine Mitgliedsländer hat. Mitten in der EU: Vorteile der EU für den Standort Wer von

Weiterlesen
Im Fokus

Die Bedeutung Europas für den Wirtschaftsstandort Thüringen

| Lesezeit: ca. 3 Minuten

Im Sommer 2024 ist es wieder so weit: Die Europawahl steht an. Die Wahl findet im Abstand von fünf Jahren und in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) zur gleichen Zeit statt. Am Sonntag, den 9. Juni 2024, werden die Wahlurnen geöffnet und jede Stimme, die abgegeben wird, hat einen Einfluss auf die Thüringer Wirtschaft.

Weiterlesen
Im Fokus

Raus aus der EU? Der sichere Weg zum schnellen Niedergang!

| Lesezeit: ca. 3 Minuten

Ein Kommentar des Jenaer Wirtschaftspolitik-Professors Andreas Freytag über die EU und die Notwendigkeit, sie zu kritisieren. Aus der Europäischen Union (EU) kommen im Europawahljahr 2024 wahrlich nicht viele gute Nachrichten. Streit mit den renitenten Ungarn (und bis vor Kurzem auch Polen), eine brüchige Achse Paris-Berlin, gescheiterte Verhandlungen zu Freihandelsabkommen mit Australien und Mercosur, umstrittene Pläne

Weiterlesen
Im Fokus

„Natürlich könnten wir weiter sein“ – Dr. Schubert zur Digitalisierung der Verwaltung

| Lesezeit: ca. 8 Minuten

Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung Seit vielen Jahren schon wird über die Digitalisierung der staatlichen Verwaltung in Deutschland gesprochen – passiert ist bislang deutlich zu wenig, was auch ein Problem für viele Unternehmen ist. Der Staatssekretär im Thüringer Finanzministerium, Hartmut Schubert, ist federführend für die Digitalisierung des öffentlichen Dienstes im Freistaat zuständig. Im Interview mit dem

Weiterlesen
Standort & Politik

IHK-Ausbildungskampagne vermittelt ein „authentisches Lebensgefühl“

| Lesezeit: ca. 5 Minuten

Interview mit DIHK-Expertin Friedrich zum Stand bei „Jetzt #könnenlernen“ Ulrike Friedrich ist DIHK-Referatsleiterin Ausbildungsmarketing und -analysen sowie Digitalisierung – und leitet die bundesweite Ausbildungskampagne „Jetzt #könnenlernen“, in der sich DIHK und IHKs seit dem Frühjahr 2023 für ein neues, attraktiveres Image der dualen Ausbildung einsetzen. Im Interview mit der DIHK-Bildungs-gGmbH berichtet Friedrich, was die IHK-Ausbildungskampagne

Weiterlesen
Standort & Politik

Herausforderungen für Gewerbetreibende am Erfurter Anger

| Lesezeit: ca. 5 Minuten

Vandalismus und geringe Sichtbarkeit – das sind die Hauptprobleme des Restaurants „JEN – Japanische Ramen-Küche“ am Anger 6 in Erfurt. Trotz seines exquisiten kulinarischen Angebots muss das Restaurant große Hürden überwinden. In Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Erfurt und dem Citymanagement der Stadt versucht die Inhaberin des Restaurants, diese Probleme zu lösen und den Standort dadurch

Weiterlesen
Standort & Politik

DIHK-Analyse zur Transformation der Wirtschaft: Trends, Themen, Treiber

| Lesezeit: ca. 4 Minuten

Transformation der Wirtschaft Die Wirtschaft Deutschlands steht vor einer tiefgreifenden Transformation, von der alle Branchen – wenn auch unterschiedlich stark – betroffen sein werden. Fünf „Ds“ werden diese Transformation der Wirtschaft als relevante Treiber in besonderem Maße prägen: die Auswirkungen von Demografie, Digitalisierung, Dekarbonisierung, Diversifizierung und disruptiven Innovationen. Sie haben großen Einfluss darauf, in welche

Weiterlesen
Tablet mit Grafiken und Diagrammen und daneben Zettel und Stift.
Standard

IHK-Konjunkturindex weiter auf Talfahrt

| Lesezeit: ca. 4 Minuten

Das Geschäftsklima der Wirtschaft in Nord-, Mittel- und Westthüringen hat sich im Herbst 2023 weiter eingetrübt. Branchenübergreifend bewerten drei von vier Unternehmern die momentane Geschäftslage als gut bis befriedigend. Ein Viertel der Befragten spricht von einer schlechten Situation. Auch die Geschäftsprognosen fallen ungünstiger aus als zuletzt. So rechnen nur noch 11 Prozent der Firmeninhaber mit

Weiterlesen
WiMa Newsletter So kommen Sie ins WiMa