„Welt übersetzen“ – touristisches Jahresmotto in Thüringen

©Moritz Kertzscher, Thüringer Tourismus GmbH, Wartburg Eisenach
Wartburg Eisenach bei Dämmerung
Warum sollte ich diesen Artikel lesen?
  • Das Themenjahr „Die Welt übersetzen“ bietet Gästen aus dem In- und Ausland vielfältige Angebote.
  • Unternehmen können Motto und Angebote der diesjährigen Landesmarketingkampagne im Marketing und Vertrieb nutzen.

Die Bibelübersetzung Martin Luthers feiert im Jahr 2022 ihr 500-jähriges Jubiläum. In nur elf Wochen übersetzte der Reformator auf der Wartburg das Neue Testament ins Deutsche. Bis dahin gab es im Heiligen römischen Reich keine einheitliche deutsche Schriftsprache. Hinzu kamen hunderte Dialekte. Luther machte damit die deutsche Sprache jedem zugänglich. Und das in einer sehr bildhaften Sprache. Er hat „dem Volk aufs Maul“ geschaut und einen Text mit den Worten schaffen, den auch einfache Menschen lesen und verstehen konnten. Er prägte viele Begriffe, die wir auch heute noch verwenden: Lückenbüßer, Zähne zusammenbeißen, Schandfleck, Lästermaul, Machtwort sprechen und viele, viele mehr.

Anlässlich des Jubiläums stellt die Thüringer Tourismus GmbH das gesamte Jahr 2022 unter das Motto „Welt übersetzen“. Die touristische Landesmarketingorganisation bietet im Rahmen des Themenjahres eine neue Webseite, die unter www.weltkultur.thueringen-entdecken.de inspirierende Geschichten zum Thema erzählt, Ausflugstipps gibt und damit verstärkt bei Gästen im In- und Ausland für eine Reise nach Thüringen wirbt. Aus einer Untersuchung des Einflusses der Lutherschen Übersetzung auf die Sprache, die Musik und die Kunst entstand eine großangelegte Marketing-Kampagne, welche das Jubiläumsjahr touristisch begleiten wird und die Verbindungen zu J.S. Bach oder Cranach hervorhebt.
Vor allem Eisenach als zentraler Wirkungsort Luthers lädt zu verschiedenen, einzigartigen Veranstaltungen Konzerten, Festen und Gottesdiensten ein. Eine Übersicht finden Sie online unter: www.eisenach-luther.de.

©Andreas Weise, Thüringer Tourismus GmbH, Lutherstube auf der Wartburg

Veranstaltungen und Ausstellungen in Eisenach (Auszug):

  • Kunstprojekte: Die Hochschulen Münster und Burg Giebichenstein werden ab Mai bzw. Juli unter dem Thema „ÜBERSETZEN“ den Stadtraum „erobern“.
  • Ausstellung: „Luther übersetzt. Von der Macht der Worte.“ auf der Wartburg bis zum 6. November 2022.
  • Theater: Auf der Bühne des Landestheaters Eisenach trifft der deutsche Reformator Martin Luther (1483 – 1546) den britischen Maler Lucian Freud (1922 – 2011).
  • Rekordversuch: Der Maler Willy Wiedmann setzte das Alte und Neue Testament in den 1980er Jahren in Bilder um. Das Original besteht aus 3.333 handgemalten Bildern und hat eine Gesamtlänge von 1,17 km. Seine Werke werden 2022 von Mai bis September den Weg von der Stadt hinauf zur Wartburg illustrieren: die längste begehbare Bilderbibel – ein weltweit einzigartiges Projekt.
  • Höhepunkt und Abschluss: Festwoche „Die Kraft der Worte“ vom 11. bis 18. September
Kontaktieren
Sie Ihren
IHK-Experten:
Susanne Sturm

Susanne Sturm

Tel: 0361-3484205

E-Mail: sturm@erfurt.ihk.de

Sie wollen ins WiMa?

So geht's

Wir freuen uns auf Ihr Feedback zum WiMa

Klicken Sie hier für Lob & Kritik.

So kommen Sie ins WiMa.

Sagen Sie uns, was bei Ihnen los ist!

Jetzt unseren monatlichen
WiMa-Newsletter abonnieren und informiert bleiben.
Maria-Isabel Linder (li.), Prokuristin bei der „Konrad Linder GmbH & Co. Backwaren KG“ im Gespräch mit Misheel Darkhanbaatar (Mitte) und Saruul Zolbayar, Azubis aus der Mongolei.
Im FokusSuche: Ausländische Mitarbeiter – Biete: Mehr als einen Job
| Lesezeit: ca. 9 Minuten

Wie gelingen die Akquise und Integration ausländischer Fachkräfte? Der Prokuristen der Konrad Linder GmbH & Co. Backwaren KG, Daniel Linder, macht im Gespräch mit der WiMa-Redaktion deutlich: Die Integration von Fachkräften aus dem Ausland sei für ihn eine Selbstverständlichkeit, es gehe zudem nicht um Nationalität, sondern und Motivation!

Weiterlesen
WiMa Newsletter So kommen Sie ins WiMa