Thüringer Technologie­wettbewerb gestartet

©istock/kate_sept2004
Imagefoto Pitch Gründerteam
Warum sollte ich diesen Artikel lesen?
  • Das erfolgreiche Wettbewerbsformat „getstarted2gether“ startet in die nächste Runde.
  • Interessierte Unternehmen können sich vom 21. März 2022 bis zum 21. April 2022 unter www.gs2g.de bewerben.
  • Der Wettbewerb bietet jungen Unternehmen die Möglichkeit, von der Infrastruktur und der Expertise einer etablierten Forschungsgemeinschaft zu profitieren.

Bereits zum fünften Mal rufen der Forschungs- und Technologieverbund Thüringen (FTVT) und das Thüringer Wirtschaftsministerium zum erfolgreichen Wettbewerbsformat „getstarted2gether“ (#gs2g) auf. Der Wettbewerb bietet jungen Thüringer Unternehmen die Möglichkeit, von der Infrastruktur und der Expertise einer etablierten Forschungsgemeinschaft zu profitieren, um damit ihr technisches Produkt oder Verfahren weiterzuentwickeln. Der bereits seit 2019 etablierte Thüringer Technologiewettbewerb richtet sich an technologieorientierte Gründer oder Gründerteams aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Bewerbungsphase vom 21. März bis 21. April 2022

Interessierte Unternehmen können sich vom 21. März bis zum 21. April 2022 unter www.gs2g.de bewerben. Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, darf die Firmengründung nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Pro Teilnehmer werden maximal 200.000 Euro gefördert (max. 80 Prozent zzgl. 20 Prozent Eigenanteil). Insgesamt stehen eine Million Euro zur Verfügung. Der Pitch erfolgt am 5. Mai 2022 zwischen 10:00 und 16:00 Uhr im Institut für angewandte Bauforschung (IAB) in Weimar.

Logo-getstrated2gether
©Forschungs- und Technologieverbundes Thüringen (FTVT)

IHK Erfurt unterstützt Forschungsprojekte

„Get started 2gether“ ist eine Gemeinschaftsaktion des Forschungs- und Technologieverbundes Thüringen (FTVT), – zugleich Landesvertretung der ZuseGemeinschaft – mit dem Thüringer Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium. Die IHK Erfurt unterstützt den Forschungs- und Technologieverbund Thüringen e.V. (FTVT) und wirkt bei der Interessenvertretung des innovativen Mittelstandes und der Durchführung des Technologiewettbewerbes „Get started 2gether“ 2022 mit.

Rückblick 2021: 9 von 12 Start-ups pitchten sich zum Erfolg

Im vergangenen Jahr beteiligten sich insgesamt 12 Start-ups. Sie hatten dabei maximal zehn Minuten Zeit, um die Jury vom Potenzial ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Die Bandbreite reichte von Angeboten für die Bauindustrie und die Fahrzeugbranche über die optische Industrie bis hin zum Lebensmittel- oder dem Biotechnologie-Sektor. Am Ende setzten sich 9 der 12 Start-ups durch. Weitere Informationen zum letzten Wettbewerbszyklus finden Sie auf der Homepage der IHK Erfurt.

Kontakt:
Dr. Matthias Schulze
schulze@ftvt.de
Tel.: 0159 06 343 543

Details zum „getstarted2gether“-Wettbewerb:

Kontaktieren
Sie Ihren
IHK-Experten:
Livanur Pektas

Livanur Pektas

Tel: 0361-3484239

E-Mail: pektas@erfurt.ihk.de

Wir freuen uns auf Ihr Feedback zum WiMa

Klicken Sie hier für Lob & Kritik.

So kommen Sie ins WiMa.

Sagen Sie uns, was bei Ihnen los ist!

Jetzt unseren monatlichen
WiMa-Newsletter abonnieren und informiert bleiben.